ich leih dir was - Logo der ÖB Goldwörth

Aktuelles




Aktuelles aus der Bibliothek

Öffnungszeiten an den Feiertagen

An Heiligabend und Silvester ist die Bibliothek geschlossen.

An den anderen Ausleihtagen sind wir zu den gewohnten Zeiten für Sie da.


aktualisiert: 13.11.2018

Zum Seitenanfang



Backen - basteln - Spaß haben

Weihnachtlicher Bastelnachmittag für Volksschulkinder

Wann: Sa. 15.12.2018, 14:00-16:30 Uhr

Wo: Pfarrzentrum Goldwörth

Anmeldung erbeten bis 10.12.18 in der Bibliothek.


Foto M.L., aktualisiert: 13.11.2018

Zum Seitenanfang



Gesunde Ernährung kann so einfach sein

... mit den Lieblingsrezepten von GoldwörtherInnen.

Die handlichen Kochbücher sind bestens als Weihnachtsgeschenk oder nettes Mitbringsel geeignet.

Die Kochbücher sind zum Preis von 9,- Euro (Goldwörther Gemüseküche) und 7,- Euro (Goldwörther Erdäpfel - Küche) in der Bibliothek erhältlich. Im Set 15,- Euro.
Auch eine Bestellung per Mail ist möglich (zuzüglich Versandkosten). Hier bestellen ...


aktualisiert: 6.11.2018

Zum Seitenanfang



Ende der Lesesaison am See

Inzwischen ist herbstliche Ruhe am Badesee eingekehrt.
Einigen Spaziergängern ist gewiss schon aufgefallen, das die Seebibliothek abgebaut wurde. Fleißige Helfer haben sie ins Winterquartier transportiert.
Dort wartet sie, sicher gelagert, auf den nächsten Sommer.


Foto: M. Fellinger
aktualisiert: 13.11.2018

Zum Seitenanfang

 


 

Sommerkino

Am 16. August 2018 wurde der Goldwörther Kirchenplatz zum Freiluftkino.
Gezeigt wurde der Film "Die göttliche Ordnung", eine unterhaltsame, warmherzige Komödie über die späte Einführung des Wahlrechts für Frauen in der Schweiz.
Über den Film:
Schweiz 1971: Die junge Nora lebt mit Mann, Schwiegervater und zwei Söhnen in einem kleinen, ruhigen Dorf im Appenzell. Als sie wieder einen Bürojob annehmen möchte, verbietet es ihr Mann. Doch Nora wehrt sich gegen die "göttliche Ordnung". Sie beginnt sich für das Frauenwahlrecht zu engagieren und findet im Dorf auch schnell Unterstützerinnen.
Regie und Drehbuch Petra Volpe. Mit Marie Leuenberger, Max Simonischek, Nicholas Ofczarek u.a.

Zu den Fotos ...

aktualisiert: 11.9.2018

Zum Seitenanfang



Mio Maus und seine Freunde

Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der ersten und zweiten Klasse der Volksschule Goldwörth, sowie Frau Dir. Susanne Arzt, entstand das Buch "Mio Maus und seine Freunde". Die Kinder verfassten eigene Texte und Bilder zum Thema Freundschaft.
Besonders interessant sind bei diesem Projekt die unterschiedlichen Blickweisen der Kinder zu diesem wichtigen Thema. Das daraus entstandene Werk kann ab sofort in der Bibliothek entlehnt werden. Dieses Leseförderungsprojekt wurde bereits vor zwei Jahren ins Leben gerufen. Damals waren die Schülerinnen und Schüler aufgerufen, sich mit dem eigenen Ort auseinanderzusetzen und diesen vorzustellen. Das Ergebnis dieses Projektes was das Buch "Mio Maus entdeckt Goldwörth". Auch dieser Band liegt in der Bibliothek auf.
Es war uns eine große Freude, die Kinder bei ihrer schriftstellerischen Arbeit unterstützen zu dürfen!


Text und Foto: Silvana Eichler
aktualisiert: 17.5.2018

Zum Seitenanfang

 


 

Lesung mit Karin Peschka

Am 26. April war die aus Eferding stammende Autorin Karin Peschka im Pfarrzentrum Goldwörth zu Gast. Sie stellte dem interessierten Publikum ihre Werke vor.
Ihr mehrfach ausgezeichneter Debütroman "Watschenmann" spielt im Wien der Nachkriegszeit.
Fanni ist die Heldin ihres zweiten Buches "FanniPold". Eine unscheinbare Frau, die ein langweiliges Leben in der Provinz führt, bis sie aus einer Laune heraus ihre Freundinnen anlügt und das hat fatale Folgen.
Ihr neuester Roman "Autolyse Wien, Erzählungen vom Ende" handelt vom Überleben in einer völlig zerstörten Großstadt. Wobei nicht die Ursache der Zerstörung von Interesse ist, sondern wie Menschen damit umgehen.

Alle Bücher von Karin Peschka können in der Bibliothek ausgeliehen werden.

Musikalisch umrahmt wurde die Lesung von den Goldwörther MusikerInnen Barbara Hofer, Judith Kreiner und Peter Pommermayr.

Zum Schluß gab es noch einen Linktipp von Karin Peschka. Ihr Vater, ein ehemaliger Eferdinger Wirt, veröffentlicht auf Herr Peschka kocht großartige Rezepte.
Die Lesung klang mit einem gemütlichem Beisammensein aus.

Über die Autorin: Karin Peschka, geb. 1967, wuchs in Eferding OÖ auf. Nach dem Besuch der Sozialakademie Linz arbeitete sie mit Arbeitslosen und Alkoholkranken. Außerdem war sie mehrere Jahre im Bereich Onlineredaktion und Projektorganisation, u.a. für den ORF tätig.
Seit 2000 lebt sie in Wien.
2013 veröffentlichte sie ihren Debütroman "Watschenmann", der mit dem Literaturpreis Wartholz, dem Floriana Literaturpreis und dem Literaturpreis Alpha ausgezeichnet wurde.
2015 und 2016 erhielt sie das Elias-Canetti-Stipendium der Stadt Wien für ihren zweiten Roman "FanniPold".
Karin Peschka wurde 2017 zum Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb eingeladen. Für ihren Text "Wiener Kindl" erhielt sie den Publikumspreis und das daran gekoppelte Stadtschreiber-Stipendium der Stadt Klagenfurt. Diesen Text findet man in ihren im Herbst 2017 erschienenen Buch "Autolyse Wien", das im Oktober 2017 auf der ORF-Bestenliste auf Platz zwei gelistet wurde.
Außerdem wurde Karin Pescka das Adalbert-Stifter-Stipendium des Landes OÖ für diesen Roman zuerkannt. Der Roman wurde auf der Longlist des Österreichischen Buchpreises 2017 nominiert.


ZU den Fotos von der Lesung ...

Foto: M. Lanznaster
aktualisiert: 1.5.2018

Zum Seitenanfang

 


 

Das war der Kinoabend zum Int. Frauentag ...

Anlässlich des Internationalen Frauentages zeigten wir am 8.3.2018 den Film "Suffragette - Taten statt Worte".
Der Film thematisiert auf eindringliche Weise die Anfänge der Frauenbewegung Anfang des 20. Jahrhunderts in Großbritannien.

Bedrückende Zustände herrschen in der Londoner Wäschefabrik. Überwiegend Frauen und Mädchen schuften dort unter denkbar schlechten Bedingungen für einen Bagatelllohn.
Die junge Wäscherin Maude Watts (Carey Mulligan) gerät eher durch Zufall in Kontakt mit der Sufragettenbewegung.
Wir wollen nicht Gesetze brechen, wir wollen sie machen! ruft die Gründerin der Women´s Social and Political Union Emmeline Pankhurst (Meryl Streep) bei einem geheimen Treffen den Frauen zu.
Das hat große Auswirkung auf Mauds Leben. Rechtlos und völlig vom Wohlwollen der Männer abhängig, nimmt sie den Kampf gegen die herrschenden Zustände auf.
Die Folgen sind hart - Verhaftung, Misshandlungen, Verlust der Arbeit, der Ehemann verstößt sie und gibt ihr gemeinsames Kind zur Adoption frei.
Dennoch lässt sie und ihre Mitstreiterinnen sich nicht aufhalten und kämpfen weiter für die Rechte für Frauen.
Erst als ihre Mitstreiterin Emily Davisons bei einer Protestaktion tödlich verletzt wird, erhält die Suffragettenbewegung die Aufmerksamkeit der Presse.
Emily wird zur Märtyrerin der Bewegung. Der Film endet mit historischen Schwarzweiß-Bildern von der Beisetzung Emily Davisons.

Der Regisseurin Sarah Gavron ist mit diesem Film ein eindringliches Drama gelungen.

Zur Fotoseite ...

Foto: M. Lanznaster
aktualisiert: 9.3.2017

Zum Seitenanfang

 


 

MITHELFEN und MITGESTALTEN in der Pfarre - ein Projekt der Firmvorbereitung

Am Sonntag, den 25.2 waren alle Kinder nach dem Gottesdienst recht herzlich in die Bibliothek eingeladen. Drei unserer Firmlinge (Florian, Melanie und Nicole) hatte große Freude den Kindern vorzulesen, mit ihnen zu spielen und zu scherzen.
Es war ein sehr netter und lustiger Vormittag.

zur Fotoseite ...

Text und Foto: Manuela Wiesinger
aktualisiert: 26.2.2017

Zum Seitenanfang

 


 

"Buchstart" - mit Büchern wachsen

Am 28. Januar verteilte Susanne Kaimberger beim Taufelternfrühstücks der kfb an drei Familien die Buchstarttasche, gefüllt mit Informationsmaterial über die Bedeutung des Vorlesens und einem Gutschein für die Bibliothek.

"Buchstart" ist ein Projekt zur frühen Leseförderung. Ursprünglich in England gestartet, wird die Aktion auch in deutschen und österreichischen Biblotheken erfolgreich durchgeführt. Die Bibliothek Goldwörth beteiligt sich schon seit vielen Jahren an dieser Aktion.

zur Fotoseite ...

Foto Rosina Doppler
aktualisiert: 8.2.2017

Zum Seitenanfang

 


 

Mit dem Bildungsgutschein günstiger zur Jahreskarte!

Mit der Kirchenbeitragsvorschreibung für das erste Quartal erhalten Sie von der Diözese Linz einen Bildungsgutschein über 20 Euro zugesandt.
Diesen Gutschein können Sie in der Bibliothek beim Kauf einer Familien-Jahreskarte für alle Medien einlösen. Die Jahreskarte kostet für Sie statt 52 Euro nur mehr 32 Euro.

Ein Jahr lang können dann alle Familienmitglieder aus dem gesamten Mediensortiment soviel und so oft sie wollen auswählen.

Am besten gleich einlösen!


aktualisiert: 9.1.2018

Zum Seitenanfang

 


 

Bücherwünsche. Foto: Maria Lanznaster

Wünsch dir was...

Sie suchen ein ganz bestimmtes Buch, oder sind an einer Neuerscheinung interessiert?
Dann geben Sie uns ihren Bücherwunsch bekannt.

In der Bibliothek liegt ein Buch auf, in das Sie Ihre Bücherwünsche eintragen können.
Natürlich können Sie uns auch ein Email schreiben.

Wir werden die Buchvorschläge unserer LeserInnen gerne bei den nächsten Neuerwerbungen berücksichtigen.


aktualisiert: 9.1.2018

Zum Seitenanfang

 


 

Einmal in die Bibliothek - ein Jahr gratis eBooks lesen

Kennen Sie schon die Digitale Bibliothek OÖ - "media2go", das kostenlose Angebot der OÖ Bibliotheken?

Aktive BenutzerInnen der Bibliothek Goldwörth, die ein kompatibles Gerät (Reader, Tablet, iPad oder Smartphone) besitzen, können sich eBooks, Hörbücher, Videos und Zeitschriften ausleihen.
Der umfangreiche "media2go" Medienpool wird ständig erweitert.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in der Bibliothek. Für weitere Auskünfte steht das Bibliotheksteam während der Öffnungszeiten gerne zur Verfügung.


Foto: M.Lanznaster
aktualisiert: 9.1.2018

Zum Seitenanfang

 


 

Kochbuchverkauf beim Tag der offenen Hofladentür

Beim Tag der offenen Hofladentür im Bezirk Eferding am 21.10. wurde das Gemüsekochbuch im Hofladen der Familie Heiss in Karling präsentiert und verkauft.
Auch Agrarlandesrat Max Hiegelsberger zeigte sich interessiert am Goldwörther Gemüsekochbuch.

Zur Fotogalerie...

Foto: Christina Hofer Landwirtschaftskammer OÖ
aktualisiert: 2.11.2017

Zum Seitenanfang



Das neue Kochbuch ist fertig ...

Die "Goldwörther Gemüseküche", das neue Kochbuch der Bibliothek ist fertig und wurde am 25. Juni beim Albanikirtag präsentiert und zum Verkauf angeboten.

Wie das erfolgreiche Erdäpfelkochbuch enthält es vielfach erprobte Lieblingsrezepte von GoldwörtherInnen. Die Rezepte sind vorwiegend mit heimischen Zutaten zuzubereiten, was für eine Gemüsegegend naheliegend ist und auch dem Gedanken der Nachhaltigkeit entspricht. Sie kommen ohne übertriebenen modischen Firlefanz aus und sind doch der Zeit und den Erkenntnissen moderner Ernährungswissenschaft angepasst. Die Rezepte sind leicht nachzukochen und vielfach auch nach persönlichen Vorlieben zu adaptieren.

Wir bedanken uns bei allen GoldwörtherInnen, die Rezepte zur Verfügung gestellt haben und bei den Mitarbeiterinnen der Bibliothek für das geduldige und ausdauernde Sammeln, das Sortieren und Aufbereiten der Rezepte, bei Doris Lackner für die grafische Gestaltung, bei der "Gesunden Gemeinde" und allen Inserenten.

Das Kochbuch ist nicht nur eine Bereicherung für die eigene Sammlung, sondern eignet sich hervorragend als Mitbringsel und Geschenk für viele Anlässe.

Sie können das Kochbuch während der Öffnungszeiten in der Bibliothek, im Kleinen Buchladen Ottensheim und in einigen Gemüseläden in der Umgebung von Goldwörth zum Preis von 9,- Euro erwerben.
Auch eine Bestellung per Mail ist möglich, es kostet dann 9,- Euro zuzüglich Versandkosten. Hier bestellen ...

Übrigens auch das Erdäpfelkochbuch ist wieder erhältlich (Preis 7,- Euro). Wenn sie sich für beide Bücher entscheiden zahlen Sie 15,- Euro.


Text: M.Fellinger, Foto: M. Lanznaster
aktualisiert: 28.6.2017

Zum Seitenanfang



Reservierung und Verlängerung sind online möglich!

Mit unserer Bibliothekssoftware biblioweb können Sie in unserem gesamten Medienbestand nach Titeln, Autoren und Schlagwörtern suchen und Rezensionen und Buchbeschreibungen lesen. Gefällt Ihnen ein Buch, genügt ein Klick und das Buch ist für Sie reserviert. Am nächsten Öffnungstag können Sie es in der Bibliothek abholen.


In Ihrem persönlichen Bereich (Zugriff mit Lesernummer und Geburtsdatum) haben sie einen Überblick über Ihre aktuellen Entlehnungen. Hier sehen Sie auch das Ende der Verleihfrist. Eine Verlängerung ist jetzt online einmalig möglich.


Falls die Verleihfrist schon überschritten ist oder wenn Sie ein Medium ein zweites Mal verlängern möchten, wenden Sie sich bitte an das Bibliotheksteam.

Übrigens, einen Überblick über Ihre gesamten Entlehnungen finden Sie in Ihrer Leseliste.

Den Link zu biblioweb finden Sie auf Startseite unserer Homepage in der linken Menüleiste.
Am besten gleich die Links unter Ihren Favoriten oder auf den Desktop abspeichern.

Falls Sie noch Fragen zu biblioweb haben - das Bibliotheksteam hilft Ihnen gerne.


aktualisiert: 12.1.2016

Zum Seitenanfang



Klassiker-Bibliothek für SchülerInnen

Brauchst du auf die Schnelle Goethes gesammelte Gedichte oder irgendwas von Kleist oder Hebbel oder sonst ein Buch für die Schule, das du dir nicht kaufen willst?

Die erste Adresse zum Nachschauen ist in einem solchen Fall der Katalog der Bibliothek.
Dann klickst auf den Button: "Recherche im Bibliothekskatalog" Wenn du dort Autor oder Titel des Gesuchten eingibst, siehst du sofort, ob das Medium in der Bibliothek vorhanden ist. Dann kannst du es dir - bei der nächsten Öffnungszeit - sofort holen oder ein mail schicken, um es zu reservieren.
Du kannst auch nach Titeln fragen, die du nicht im Katalog der Goldwörther Bibliothek findest. (Fast) alles können wir aus einer anderen Bibliothek besorgen oder dir zumindest sagen, wo du es finden kannst.
Damit du den Überblick behältst, kannst du - mit deiner Benutzernummer und deinem Familiennamen - per Intenet jederzeit auf deinem Benutzerkonto nachsehen, was du alles ausgeborgt hast und wann du es zurückgeben bzw. verlängern mußt.

Was ist die Klassiker-Bibliothek für SchülerInnen?
Eine kleine Bibliothek wie die unsere, kann nicht alles haben, was man in der Schule lesen muss. Deshalb haben wir im Ort herumgefragt, wer seine Klassiker auf Nachfrage auch herborgen möchte. Viele Familien haben sich bereit erklärt, an diesem Projekt mitzumachen. Wir haben alle Klassiker-Titel, die von Goldwörther Familien zur Verfügung gestellt werden, in den Katalog der Bibliothek aufgenommen. Dort kann man sie finden.
In der Bibliothek erfährt man, bei wem man das gesuchte Buch abholen kann. Im Normalfall holt jede/r dieses Buch selber bei der Adresse, die er/sie in der Bibliothek erfährt. Nur wenn das Buch aus einer anderen Bibliothek besorgt werden muss, die nicht am Schulort des Entlehner ist, kümmert sich eine Bibliotheksmitarbeiterin darum und das Buch ist dann in der Bibliothek zu abzuholen.
Der Verleih wird im Bibliothekscomputer registriert und das Medium wird auch in die Bibliothek zurückgebracht. Damit ist sichergestellt, dass alles wieder dorthin kommt, wo es hingehört.

Was kostet es?
Der Verleih ist - bis auf 2,- € Verwaltungsgebühr für ein Jahr - kostenlos. Die Frist wie lange jemand ein Medium braucht, kann jede/r selbst bestimmen, muß sie allerdings dann auch einhalten oder rechtzeitig verlängern. Nur wer gemahnt werden muß, zahlt eine Mahngebühr. Das sind 0,40 € + 0,10 € pro überzogener Woche.
Hier gehts zum Folder mit Anmeldeformular!

Was gibt es sonst noch?
Und weil es ein Leben außerhalb der Schule gibt, kannst du in der Bibliothek über 5000 Bücher, Zeitschriften, Spiele und Filme finden, die nicht nur deine Bildung fördern, sondern auch unterhaltend sind.


aktualisiert: 12.1.2014

Zum Seitenanfang



Einladung zum Stöbern

Wissen Sie eigentlich, das Sie in der Rubrik Archiv Autorenbiografien, Buchtipps, Rezensionen und auch die früheren Themenschwerpunkte anschauen können?
Den Link Archiv finden Sie übrigens auch auf jeder Seite in der Fußzeile.

aktualisiert: 1.1.2014

Zum Seitenanfang
 
Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Email  |  Archiv  |  Nach oben
zuletzt aktualisiert: 6.11.2018  |  URL dieser Frameseite: http://www.goldwoerth.bvoe.at