ich leih dir was - Logo der ÖB Goldwörth

Themenschwerpunkt



Der Krieg ist ein Menschenfresser

Themenschwerpunkt: Literatur zum Ersten Weltkrieg

Vor 100 Jahren - am 1. August 1914 - hat Österreich-Ungarn Serbien den Krieg erklärt und damit den Ersten Weltkrieg ausgelöst. Er gilt unter Historikern als die "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts", denn er hat den Boden bereitet für die noch größere Katastrophe, den Zweiten Weltkrieg 1939 - 45. Der Erste Weltkrieg bedeutete nicht nur das Ende der Habsburgischen Donaumonarchie, sondern das Ende der gesamten damaligen politischen Ordnung in Europa, ja auf der ganzen Welt.
Dieser Krieg hat 17 Millionen Menschen das Leben gekostet und noch viel mehr hatten unter Hunger, Kälte und Entbehrungen, Angst und Sorge um Angehörige, unter Krankheiten wie Tuberkulose und Spanischer Grippe zu leiden oder kamen dadurch zu Tode. Aus Anlass des 100. Jahrestages haben wir eine kleine Auswahl an Neuerscheinungen und Klassikern zum Thema zusammengestellt. Dabei geht es weniger um historische Abhandlungen, als um das Leben hinter den militärischen Ereignissen. Um die - leider nach wie vor aktuelle - Frage, was macht(e) der Krieg mit den Menschen?

Buchempfehlungen:

Die Themenschwerpunkte der vergangenen Monate finden Sie unter Archiv.

Zurück zur vorherigen Seite

Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Email  |  Archiv |  zum Seitenanfang
zuletzt aktualisiert: 15.5.2018  |  URL dieser Frameseite: http://www.goldwoerth.bvoe.at