ich leih dir was - Logo der ÖB Goldwörth

Themenschwerpunkt



Entdecken Sie die türkische Literatur

Vergessen sie Cluburlaube, Gastarbeiterimage und Döner Kebab.
Mit unserem sommerlichen Themenschwerpunkt laden wir Sie ein, das Reiseland Türkei von einer anderen Seite kennen zu lernen - entdecken Sie die türkische Literatur.
Wir haben für Sie eine interessante Titelauswahl zusammengestellt. Natürlich finden Sie in der Bibliothek auch Reiseführer über die schönsten Gegenden dieses Landes.
Die beste Art, Land und Leute kennen zu lernen, ist seine Literatur zu lesen.

 

Buchempfehlungen:

  Necla Kelek : Die fremde Braut. Ein Bericht aus dem Inneren des türkischen Lebens in Deutschland.
Necla Kelek, Türkin mit deutschem Pass, deckt die Ursachen dieses Skandals auf. Sie ist in die Moscheen gegangen und hat mit den 'Importbräuten' gesprochen, sie forscht den Traditionen nach und zeigt, wie sich die Parallelgesellschaft verfestigt, an der die Integration immer wieder scheitert. Sie erzählt von ihrem Urgroßvater, einem Tscherkessen, der mit dem Verkauf von Sklavinnen an den Harem des Sultans zu Reichtum kam. Ihr Großvater raubte als Partisan seine junge Frau; der Vater kaufte seine Frau für zwei Ochsen und wurde als einer der ersten Türken 'Gastarbeiter' in Deutschland. Und sie erzählt von ihrem eigenen Weg in die Freiheit.
Ausgezeichnet mit dem Geschwister-Scholl-Preis 2005
  Mehpare Bozyigit : Die andere Türkei. Wie die Moderne den Bosporus erobert
Dieser opulente Bildband zeigt uns eine ganz andere Türkei als die, die wir aus Urlaubsprospekten und Medienberichten kennen: Eine sich dynamisch entwickelnde Kulturnation. Persönlichkeiten wie zum Beispiel Wolfgang Clement, Orhan Pamuk, Christoph Daum, Cem Özdemir oder Rita Süssmuth schildern ihre Eindrücke von einem Land, das einerseits eine riesige Kluft zwischen Arm und Reich aufweist, andererseits aber durchaus im modernen Europa angekommen ist.
 
  Feridun Zaimoglu : Leyla. Roman
Eine anatolische Kleinstadt in den fünfziger Jahren. Hier wächst Leyla als jüngstes von fünf Geschwistern auf, im engen Kreis der Familie und der Nachbarschaft, und hegt einen großen Wunsch: Sie will dieser Welt entkommen. Feridun Zaimoglu lässt die heranwachsende Leyla ihren Alltag erzählen, von den Vormittagen in der Schule, den Nachmittagen im Kreise der Schwestern, die an ihrer Mitgift sticken, und dem Leben in der Kleinstadt, in der Armut herrscht und jeder sein bescheidenes Auskommen sucht. Leylas Vater hat keinen Erfolg, verliert seine Anstellung als Bahnbeamter und schlägt sich mit immer windigeren Geschäften durch. Erst der Umzug der Familie nach Istanbul eröffnet Leyla neue Möglichkeiten...
  Karin Gillessen : Oliven zum Frühstück. Eine Reise durch die Türkei. Roman
Sophie reist gemeinsam mit ihren Freundinnen Lena, Sophie und Margot auf eigene Faust durch die Türkei, meist fern ab vom Massentourismus. Sie will die Heimat ihres zukünftigen Schwiegersohnes kennenlernen. Die Reise führt von Istanbul über Ankara und Kappadokien bis zur Südküste nach Alanya, dann weiter westlich nach Pamukkale und wieder an der Südküste entlang bis nach Antalya.
 
  Kenize Mourad : Im Namen der toten Prinzessin. Roman eines Lebens
Ihre Mutter war die letzte türkische Sultanin, ihr Vater der indische Radschah von Badalpur. Was wie ein Märchen klingt, ist eine wahre Geschichte. Der Roman eines Lebens, das 1918 in Istanbul beginnt und gegen Ende der dreißiger Jahre in Paris endet. Kenize Mourad rekonstruiert das Schicksal ihrer Mutter, die als türkische Prinzessin das Ende des Osmanischen Reiches und den Aufbruch in eine neue Zeit erlebt. Die Geschichte einer Frau, die es schafft, die Fesseln männlicher Unterdrückung abzustreifen und ihren eigenen Weg zu gehen.
  Orhan Pamuk : Schnee
Ein Fremder kommt nach Kars, eine türkische Provinzstadt, um eine merkwürdige Serie von Selbstmorden zu untersuchen: Junge Mädchen haben sich umgebracht, weil man sie zwang, das Kopftuch abzulegen. Es kommt es zu einem Putsch, inszeniert von einem Schauspieler. Ein Theatercoup? Doch es fließt echtes Blut, es intervenieren echte Soldaten, keiner kann die Stadt verlassen, weil es unaufhörlich schneit ...
Orhan Pamuk gilt als einer der bedeutendsten Prosaautoren der heutigen Türkei.
 
  Karin König: Fremde Heimat Türkei.
Die 16-jährige Türkin Oya ist in Frankfurt aufgewachsen. Doch ihre Eltern kehren mit ihr und der kleinen Schwester in die Türkei zurück. Dieser Ortswechsel trifft Oya wie ein Schock, hoffte sie doch nach der Schule eine Ausbildung als Krankenschwester zu machen...
  Malisa Szwillus : Türkisch kochen - Genießen wie im Urlaub
Die türkische Küche bietet eine bunte Palette von leckeren Köstlichkeiten: ob Schafskäseröllchen als Vorspeise oder Kichererbsencreme, gefolgt von Möhren im Knusperteig oder Hackbällchen in Walnußsoße.
Und zum Abschluss als Krönung des orientalischen Mahls gratinierten Orangenreis...
 
Andrea Gorys : Istanbul. Mit Bosporus-Tour und Prinzeninseln
Istanbul die einzigste Stadt der Welt die auf zwei Kontinenten liegt. Entdecken Sie die Zeugnisse vergangener Weltreiche: die Hagia Sophia und Süleymaniye Camii, Valens-Aquädukt und Topkapi-Palast...
Viele Tipps zu Unterkunft, Essen und Trinken, Ausflüge, Haman, Sprache und Souvenirs.
  Hans E. Latzke : Türkei. Westtürkei & Zentralanatolien
Dieser Reisefüher beschreibt die landschaftliche und kulturelle Vielfalt der Türkei und lädt ein dieses Land auf eigene Faust zu entdecken.
Wie feilscht man in einem Basar, was ist beim Besuch von Moschee oder Hamam zu beachten, welche Kulinaria kennen wir nur vom Hörensagen? Darüber gibt der Band ganauso Auskunft wie über kulturelle und gesellschaftliche Besonderheiten in der modernen Türkei.

 

Die Themenschwerpunkte der vergangenen Monate finden Sie unter Archiv.

Zurück zur vorherigen Seite


Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Email  |  Archiv  |  Nach oben
zuletzt aktualisiert: 15.5.2018  |  URL dieser Frameseite: http://www.goldwoerth.bvoe.at