ich leih dir was - Logo der ÖB Goldwörth

Themenschwerpunkt



Ephraim Kishon zum 80sten Geburtstag

Der bekannte israelische Schriftsteller Ephraim Kishon, wurde am 23. August 2004 80 Jahre alt.

Mit 43 Millionen verkauften Büchern, die in 37 Sprachen übersetzt wurden, ist er der erfolgreichste Satiriker der Gegenwart.
Zu seinem literarischen Werk gehören satirische Kurzgeschichten und Romane, in denen er über das Familienleben und die Tücken des Alltags schreibt. Er hat aber auch scharfe, sehr sarkastische, zynische Politsatiren verfasst.
Weltweit sind Kishons "Familiengeschichten" der bestverkaufte Titel und es ist nach der Bibel das meistverkaufte Buch in hebräischer Sprache.
Seine Geschichten sind niemals verletzend, sondern entlocken dem Leser ein Lächeln. Wenn er über turbulente Ereignisse in der eigenen Familie persifliert oder ironische Seitenhiebe gegen die moderne Kunst verteilt, dann bleibt wahrlich kein Auge trocken.

Biografie
Kishon wird als Ference (Franz) Hoffmann am 23. August 1924 in Budapest geboren.
Sein Vater ist ein ungarisch-jüdischen Bankdirektor und seine Mutter dessen Sekretärin. Die Familie lebte seit Generationen in Ungarn. In seiner Jugend spricht er weder Hebräisch noch Jiddisch.
Da er wegen der Rassengesetze nicht studieren darf, beginnt er 1942 eine Ausbildung zum Goldschmied.
1944 wird Kishon ins Konzentrationslager nach Polen deportiert. Er konnte fliehen und überlebte als einziger seiner Familie den Holocaust.
1945 beginnt er ein Studium der Kunstgeschichte und Metallskulptur.
1949 die wanderte er nach Israel aus.
Erste Veröffentlichungen ab 1952.
Kishon war über 40 Jahre lang bis zu ihrem Tod mit der berühmten "besten Ehefrau von allen" Sara verheiratet und hat fünf Enkel.
2003 heiratete er die österreichische Schriftstellerin Lisa Witasek.
Kishon lebt als freier Schriftsteller in Appenzell, Zürich und Tel Aviv.

Bekannt wurde er nicht nur als Schriftsteller, sondern auch als Autor von zahlreichen Theaterstücken und Filmen, bei denen er als Regisseur, Autor und Schauspieler mitgewirkt hat. Er wurde sogar zweimal für den Oskar nominiert und hat dreimal den Golden Globe gewonnen.
Politisch ist Ephraim Kishon ein ausgewiesener Konservativer, der allen sozialistischen Ideen kritisch gegenübersteht.
Ephraim Kishon hat für sein Werk zahlreiche Auszeichnungen und Preise gewonnen.
Auch in das "Guinness Buch der Rekorde" wurde er 2001 wegen seiner Auflagenhöhe von 34 Millionen in 40 Jahren aufgenommen.
Außerdem war er Vize-Weltmeister im Dreiband-Billard für Doppel und hat ein Schachprogramm entwickelt, das nach jedem Zug den Spieler hänselt.

Wir haben für sie eine Auswahl an Büchern von Ephraim Kishon als Themenschwerpunkt zusammengestellt.



Die Themenschwerpunkte der vergangenen Monate finden Sie unter Archiv.


Zurück zur vorherigen Seite


Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Email  |  Archiv  |  Nach oben
zuletzt aktualisiert: 15.5.2018  |  URL dieser Frameseite: http://www.goldwoerth.bvoe.at