ich leih dir was - Logo der ÖB Goldwörth

Themenschwerpunkt



Lust und Last des Älterwerdens

"So gern wir alle würden alt, wenn's erst kommt, ist's jedem zu bald," sagt ein deutsches Sprichwort über den zum Leben gehörenden Alterungsprozess.

Jeder wird älter, egal wie alt er zur Zeit ist. Doch warum tun sich viele so schwer mit dem Alter?
Welche Chancen und Risiken birgt das Älter werden?
Warum verbindet man Altsein mit Krankheit, Vergesslichkeit, Schmerzen?
Ab wann ist man alt?
Viele Fragen.
Antworten finden Sie mit dem Themenschwerpunkt "Lust und Last des Älterwerdens" in der Bibliothek.

Hier einige Bücher zum Thema:

Getschmann, Dirk ; Scheer, Heinz-Detlef : Altern für Anfänger / Babyboomers Reifeprüfung

Werden Sie schön alt und vergessen Sie vor allem nicht den Spaß dabei! Wenn schon älter werden, dann bitte lustvoll, meinen die Autoren. Und haben vollkommen Recht, denn das Alter ist keine Krankheit, sondern ein Erlebnis. Die zahlreichen Tipps und Tricks des Buches zeigen, wie man die neue Lebensphase gesund, fit und kreativ gestalten und das Alter wie jedes andere Abenteuer genießen kann. Eine höchst vergnügliche Anleitung für das Abenteuer Alter!
  Schenk, Herrad : In der Badewanne

Die leidenschaftliche Wannenbaderin Ulrike Reimer, Ende Fünfzig, Journalistin, wieder Single, rutscht in der Badewanne aus und kann nicht mehr heraus. Beim Versuch, einen genauen Blick auf ihren Nachbarn zu erhaschen, der seine Yogaübungen nackt auf dem Balkon absolviert, hat sie die Belastbarkeit ihres Badezimmerregals überschätzt und das schwere Möbel mitsamt ihren Lieblingsbüchern in die Wanne gerissen.
Und während sie auf Rettung durch ihre Putzfrau wartet, zieht ihr Leben an ihr vorbei.
 
Friedan, Betty : Mythos Alter

In diesem provozierenden Buch widerlegt Betty Friedan die Klischees von Senilität und Verfall. Das Problem, sagt sie, ist nicht das Alter an sich. Das Problem ist, wie Medien, Ärzte, Politiker, Wissenschaftler, Pflegepersonal und alte Menschen selbst dazu stehen. Nach intensiver Beschäftigung mit allen Aspekten des Alters zieht sie das Resümee: Die Forschung der letzten Jahre läßt keinen Zweifel: Der Leistungsverfall im Alter wird überschätzt. Alte Menschen verfügen über ein hohes Niveau an beruflicher Qualifikation und über kognitive, physische und soziale Kompetenz.
  Karasek, Hellmuth : Süßer Vogel Jugend oder Der Abend wirft längere Schatten

"Alt werden lohnte sich nur, wenn man dabei jung bliebe." Karasek macht den Versuch, dem Alter die Altersmilde zu nehmen, und zeigt in autobiografischen und generationsbiografischen Geschichten, dass das Leben komisch ist. Wer alt wird, hat Glück - schon allein weil er erlebt und erkennt, welches Unglück das Alter ist. Ein Fluch, den man zum Segen erklären muss; nichts anderes bleibt einem übrig. Wie will man auch unabwendbarem Verfall und unaufhaltsamer Zerstörung anders begegnen als mit Trotz? Oder ist der glücklicher, dem das Alter erspart bleibt?
 
Slavik, Angelika; Beck, Lukas ; Bucher, Nadja : Bevor ich sterbe / Menschen am Ende ihres Lebens erzählen von dessen größten Momenten

Woran erinnert man sich am Ende des Lebens, über welche Dinge macht man sich Gedanken? Das Autoreteam hat die Geschichten von 44 Menschen am Ende ihres Lebens aufgezeichnet. Die stilistisch einfach gehaltenen Texte sind abwechslungsreich, vielschichtig und echt. Beabsichtigt man dieses Buch zu lesen, sollte man sich Zeit nehmen! Es ist eines von diesen Büchern, die man einfach nicht aus der Hand legen will.
  Bovenschen, Silvia : Älter werden

Älter werden wir alle, von Anfang an, und es gibt keine Aussicht auf Umkehr. Erst, wir sind noch ein Kind, wollen wir es unbedingt, dann, wir sind erwachsen, widerfährt es uns fast unmerklich, schließlich, die Jahre gehen ins Land, kommen die Tage des Rückblicks, auf die Zeit, in der wir die Zukunft noch vor uns hatten. "Älter werden" gibt persönlich erzählend, räsonierend und kommentierend einen Rückblick auf das gelebte Leben und einen Ausblick auf möglicherweise Kommendes.
 
Ringel, Erwin : Das Alter wagen / Wege zu einem erfüllten Lebensabend

Fast alle wollen alt werden, aber niemand will alt sein. Wie man sich dennoch den Herausforderungen des Alters stellen und den letzten Lebensabschnitt genußvoll, aktiv und selbstbestimmt erleben kann, zeigt Erwin Ringels optimistisches Buch.
  Krätzl, Helmut : Geschenkte Zeit / von der Kunst älter zu werden

Kurze Texte erzählen von der Last, aber auch den Chancen, ja der Schönheit des Älterwerdens.

 

Die Themenschwerpunkte der vergangenen Monate finden Sie unter Archiv.

Zurück zur vorherigen Seite


Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Email  |  Archiv  |  Nach oben
zuletzt aktualisiert: 15.5.2018  |  URL dieser Frameseite: http://www.goldwoerth.bvoe.at